Shiatsu für Schwangere
Schwangerenmassage
Mutter Kind Massage

Speziell für Schwangere und Babies

Als Begleitung während der Schwangerschaft ist Shiatsu meiner Erfahrung nach die beste Behandlungs-Methode.

Shiatsu wird am bekleideten Körper gemacht, auf einer weichen Matte am Boden liegend. Der ganze Körper wird kräftig massiert, die Schulter- und Hüftgelenke und der Nacken werden auch durchbewegt, um den Energiefluss zu optimieren.

Zu Beginn jeder einzelnen Behandlung wird der Zustand aller Meridiane befundet, denn Shiatsu läuft nicht nach Schema ab, sondern geht individuell und momentan auf Ihre Bedürfnisse ein.

Typische Schwangerschafts-Beschwerden wie Übelkeit, Wasserstau, Müdigkeit, Schlafstörungen, Nervosität oder Rückenschmerzen lassen sich durch gezielten Energie-Ausgleich in den Meridianen lindern.

Shiatsu kann von den ersten Schwangerschaftswochen an bis zur Geburt gegeben werden. Auf der Matte können Sie bequem in Seitenlage eine kräftige Rückenmassage genießen.

Kurz vor dem errechneten Termin bereiten spezielle „Öffnungs-Behandlungen“ den Körper auf die Geburt vor.
Auch das Kind im Bauch genießt bereits die Entspannung beim Shiatsu, die Energiesysteme von Mutter und Baby sind ja verbunden. Eine meiner Kundinnen vermutet, "Sie müssen damals mein Baby im Bauch gleich mitbehandelt haben! Er ist so ausgeglichen wie ein kleiner Buddha..."

 

Ich bin selbst Mutter, habe spezielle Kurse für Schwangeren-Shiatsu absolviert und begleite schwangere Frauen seit 1994 mit Shiatsu

Wasserstau Ödem geschwollen

Falls Sie vor allem unter Wasserstau leiden, vielleicht in den Beinen oder Fingern, ist auch Lymphdrainage eine sehr hilfreiche Behandlungs-Methode während der Schwangerschaft.

Lymphdrainge wird direkt auf der Haut gemacht und ist eine sehr sanfte, angenehme und tief entspannende Art zu massieren. Mit pumpenden, streichenden Griffen wird Ihr Lymphsystem angeregt, die Flüssigkeit im ganzen Körper zu regulieren. Lymphdrainge wirkt abschwellend und entschlackend.


 

Falls Sie sich während Ihrer Schwangerschaft mentale Unterstützung wünschen, können Sie von mir Selbsthypnose lernen. Selbsthypnose ist ein Weg zu mehr Gelassenheit und Zuversicht und eine wunderbare Möglichkeit, sich auch im Alltag ganz einfach und selbständig tiefe Entspannung zu holen. 

Babymassage lernen in Mödling

Zufriedene Kundinnen berichten…

„Liebe Frau Exenberger, wie versprochen die frohe Botschaft … Unser Sohn hat am … das Licht der Welt erblickt!!! Es war eine wunderschöne Wassergeburt! Wir sind so unbeschreiblich glücklich! Danke nochmals für die großartige Begleitung in der Schwangerschaft!“

 

„Ich sag danke, immer wieder entspannt und voller neuer Energie!“

 

„Liebe Frau Exenberger, am … ist unser kleiner … auf die Welt gekommen. Es ging alles super gut. Wir melden uns dann für die Babymassage. Vielen Dank für die Begleitung und für die wertvollen Tipps, die wir gut anwenden konnten.“

Wenn Sie mir eine große Freude machen möchten, kommen Sie später auch mit Ihrem Kind vorbei und zeigen mir, wen ich „schon im Bauch von der Mama“ behandelt habe ;-) 

Schwangeren-Massage für zuhause:

Gerne zeige ich Ihrem Partner oder anderen lieben Menschen einfache und wirkungsvolle Massage-Techniken. So können Sie auch zuhause gesund verwöhnt und unterstützt werden.

„Können wir beim Massieren etwas falsch machen?“ - Keine Sorge! Auch ohne Vorkenntnisse erfahren Sie in unserem Kurs alles Wichtige für gesunde und entspannende Massagen während der Schwangerschaft.

Dieser individuelle Massage-Unterricht kann eine Stunde dauern oder aus mehreren Modulen bestehen - ganz nach Ihren Wünschen.

Babymassagekurs Baby massieren lernen

Babymassagekurs – „Liebe geht durch die Haut!“

Mit Babymassage nach Dr. Leboyer und einigen Griffen aus der Fußreflexzonen-Massage können Sie Ihrem Kind Genuss und Entspannung schenken, Blähungen und Zahnungs-Schmerzen lindern, und einfach miteinander Spaß haben. Mit Ihrem Baby kommen Sie für etwa eine Stunde zu mir auf die Shiatsu-Matte. Sie lernen und üben die Massage-Griffe und erfahren alles Wichtige rund um ein gesundes und angenehmes Babymassage-Erlebnis. Papa und Geschwisterkinder können gerne dabei sein.

Cranio-Sacral-Therapie für Babies

Viele Eltern lassen ihr Kind recht bald nach der Geburt vorsorglich mit Cranio-Sacral-Therapie behandeln. Diese Massage-Methode wird sogar in manchen Geburten-Stationen angeboten und von Kinderärzten empfohlen. Meine jüngste Kundin war beim Termin 10 Tage „alt“.

 

Bei der Cranio-Sacral-Therapie wird ganz zart und gezielt berührt, es geht um Entspannung von Faszien, Bindegewebe und Zentralnervensystem.

Mich fasziniert immer wieder, wie zufrieden viele Babies während der Behandlung werden. Manche schauen mir die ganze Zeit ruhig und tief in die Augen, sie spüren wohl, dass ihnen etwas Gutes getan wird.

Selbstverständlich sind Mutter oder Vater ganz nah dabei, wir sitzen gemeinsam auf der Shiatsu-Matte. Das Baby kann für die Behandlung hingelegt oder von den Eltern gehalten werden.

 

Cranio-Sacral-Therapie hilft mit, das Geburts-Erlebnis körperlich und emotional zu verarbeiten.

Viele Neugeborene sind im Nacken verspannt, weil sie sich in einer bestimmten Phase der Geburt sozusagen mit dem Nacken „heraus-hebeln“. Manche sind in der Wirbelsäule leicht „verdreht“, weil sie im Mutterleib lange in einer bestimmten Position gelegen sind. Andere sind durch einen Kaiserschnitt „überrascht“ worden. Wie auch immer eine Geburt verlaufen ist, Cranio-Sacral-Therapie kann Spannungen und Blockaden lösen.

 

Weitere Anlässe für Cranio-Sacral-Therapie sind Trink-Probleme, Blähungen, Schwierigkeiten beim Schlafen, Unruhe und sehr viel Schreien. Spannungen im cranio-sacralen System können solche Beschwerden verursachen.

An einem Montagmorgen bekam ich folgenden Anruf: "Meine Schwester hat mir Sie empfohlen. Ihre Kleine schläft seit der Cranio-Behandlung bis zu 14 Stunden. Unsere Tochter schreit so viel! Zur Zeit schläft sie maximal 6 Stunden. Wir sind alle schon ganz erschöpft....."

 

Manche Babies bevorzugen beim Liegen eine bestimmte Seite, sie schreien, wenn man sie auf die andere Seite legt, oder drehen sich selbst immer nur auf die bevorzugte Seite. Sie tun das, weil sie im Nacken oder Rücken verspannt sind und es sich möglichst bequem machen wollen. Über längere Zeit führt das aber zur sogenannten „Lage-Asymmetrie“: Wirbelsäule und Köpfchen wachsen asymmetrisch, man erkennt eine flache Stelle und gegenüber eine Ausbuchtung am Kopf.

Cranio-Sacral-Therapie ist dann genau das Richtige. Verspannungen werden gelöst und die Asymmetrie bildet sich weitgehend zurück.