Klassische Massage

Warum hilft „Tiefenmassage nach Dr. Marnitz“ viel besser als herkömmliche „Klassische Massage“?


Die Ursache von Muskel-Hartspann und Bewegungs-Einschränkungen liegt nicht nur dort, wo es Ihnen momentan weh tut. Bei schmerzhaften Problemen des Bewegungsapparates besteht die Tendenz, krankhafte Reize zu korresponierenden  Zonen an anderen Körperstellen weiterzuleiten (über nervale Reflexbögen). Dort können neue Beschwerden entstehen, die wiederum die Erkrankung am Ursprungsort verstärken- ein Teufelskreis.

Diese korrespondierenden Zonen sind wichtige „Schlüssel-Zonen“ und müssen daher mitmassiert werden, sonst tut sich nichts! Deshalb massiere ich, wenn es Ihnen im unteren Rücken weh tut, intensiv auch Ihre Beine. Und bei Nackenverspannungen beziehe ich immer den ganzen, auch den unteren Rücken mit ein, eventuell auch die Arme.

 

Ist das schon alles?

Nein. „Tiefenmassage nach Dr. Marnitz“ zeichnet sich auch durch eine besondere Grifftechnik aus, die sogenannte „Quer-Friktion“. Gezielte, kleinflächige Griffe werden an sehr speziellen Körperstellen angewendet, meist dort, wo Sehnen an Knochen ansetzen.

Diese bewährte Methode bei Störungen des Bewegungsapparates wurde in den 1950-er-Jahren von dem Arzt Dr. Harry Marnitz entwickelt.

 

Wie fühlt sich diese Massage an?

Für den Masseur ein wenig anstrengend, weil sehr tief und kräftig im Gewebe gearbeitet werden muss. Für den Kunden stellenweise schmerzhaft, weil es sozusagen „ans Eingemachte“ geht.

 

Marnitz-Massage ist schmerzhafter und teurer als Klassische Massage.

Jetzt fragen Sie vielleicht: „Warum soll ich mir das antun?“

Die Antwort liegt auf der Hand: Weil Verspannungen und Fehlhaltungen schneller gelöst werden, und weil die positive Wirkung der Marnitz-Massage deutlich länger anhält. Es geht Ihnen rascher und länger gut als bei Klassischer Massage.

"Wo bleibt der Genuss?"

Die kraftvolle, nachhaltig wirksame Marnitz-Technik wird von mir eingebunden in die typischen, angenehmen Handgriffe der Klassischen Massage. Streichen, Kneten, Reiben, Rollen, Drücken, Schütteln und Dehnen sind auch dabei, damit Sie sich insgesamt durchaus wohlfühlen und entspannen.

 

"Welche Massage-Methode passt für mich?"

Jede Massage-Behandlung richtet sich nach Ihren individuellen Bedürfnissen. Die Druckstärke passe ich dem Zustand Ihres Körpers an. Sie spüren den typischen "Wohl-Schmerz", bevor Myogelosen und Hartspann sich lösen. Ihre Muskeln, Gelenke und Wirbelsäule werden wieder angenehm beweglich und schmerzfrei.

 

Massage als Ur-Heilmittel der Menschheit

  • regt die Hautfunktionen an
  • verbessert die Blut- und Lymph-Zirkulation
  • steigert die Durchblutung der Muskulatur
  • gleicht den Muskeltonus aus
  • lindert Schmerzen
  • stärkt das Immunsystem
  • schenkt Entspannung, Wohlbefinden und Genuss
  • ist ideal als Gesundheits-Vorsorge.
  • Bereits die einfühlsame Berührung mit den Händen löst im ganzen Körper gesunde und wohlige Reaktionen aus.